PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Coriolis: Free League konsolidiert seine Markenrechte

5
5+

Coriolis – The Third Horizon ist ein Rollenspiel des Verlags Free League Publishing und gewann 2017 mit dem Spiel einen Ennies Jugdes’ Spotlight Award. Was für einige vielleicht nicht ganz offensichtlich war: Die Markenrechte lagen bei Paradox Interactive. Free League Publishing besaß nur die Lizenz dafür. Mittlerweile arbeiten jedoch Mattias Johnsson Haake, Mattias Lilja and Martin Grip bei Free League Publishing. Zuvor hatten sie Coriolis bei Paradox Interactive leitend mitentwickelt. Ab sofort ist Free League der Eigentümer der Marke. Der Coriolis Game Director Mattias Johnsson Haake sagte dazu:

Coriolis was the first ever brand we created from scratch, and it feels fantastic to have […] it return to base,

Coriolis war die erste Marke, die wir völlig aus dem nichts erschaffen haben und es fühlt sich fantastisch an, sie nun heimzuholen.

https://frialigan.se/en/news/#/pressreleases/free-league-publishing-acquires-the-coriolis-game-property-2959099

Coriolis verbindet Science-Fiction mit Mystizismus

Coriolis – Der Dritte Horizont, so heißt das Rollenspiel auf Deutsch, könnte als eine Mischung aus Joss Whedon’s Firefly und den Märchen aus 1001 Nacht treffend beschrieben werden. Die deutsche Übersetzung erschien nach erfolgreicher Finanzierung über Kickstarter Ende 2018 beim Uhrwerk Verlag. Das Rollenspiel basiert auf den Regeln von Mutant: Year Zero. Als Ausgangspunkt für die Spieler dient der Bau eines eigenen Raumschiffs, mit denen der als Dritter Horizont bezeichnete Teil des Universums bereist werden kann. Natürlich ist die Gruppe dabei hoch verschuldet und arbeitet durch Gefallen und Geld den Schuldenberg ab.

Im Fokus stehen jedoch jederzeit die sogenannten Ikonen, die die sehr mystizistische Religion der Welt von Coriolis darstellen. So gibt es zum Beispiel die Erstsiedler und die sogenannten Zenither, die sich deutlich voneinander unterscheiden. Zeitlich versetzt haben nämlich zwei verschiedene Archenschiffe für die Kolonialisierung des dritten Horizonts gesorgt. Dazu nimmt eine korrumpierende Dunkelheit Einfluss auf die Geschehnisse und die Spielercharaktere müssen mit stets knappen Ressourcen haushalten.

Bedeutung des Lizenzkaufs

Aus strategischer Sicht macht es natürlich Sinn, bei einem Ausbau der Marke die Rechte komplett zu übernehmen. Scheinbar können sich die Fans des Rollenspiels auf eine Vielzahl neuer Science-Fiction-Inhalte freuen. Vor Kurzem erst ist das Alien RPG beim Verlag erschienen, dass ebenfalls die Mutant:Year Zero-Engine benutzt. Ob auch der Uhrwerk Verlag weitere Produkte für Coriolis auf Deutsch herausbringen wird, steht dann natürlich noch in den Sternen.

5+
Das könnte dir auch gefallen

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fenistair
Mitglied
Fenistair

Interessant. Ich wusste nicht mal das sich Paradox Interactive mit was anderem als Videospiele beschäftigt. 🤔 Aber wie auch immer, Coriolis ist bei Fria Ligan sehr gut aufgehoben und hoffe, dass der Uhrwerk Verlag auch weiterhin für deutsche Umsetzungen sorgen kann. Das Spiel steht nämlich auch auf meiner Wunschliste. 😁

Gumbald
Mitglied
Gumbald

Das sind wirklich gute Neuigkeiten!
Schön zu hören, dass man das Setting nicht zu Gunsten einer PR-trächtig sicherlich besseren Scifi-Marke wie Alien fallen lässt, sondern es statt dessen stärker ausbauen will.
Ich finde das Setting wirklich super, aber wenn man sich reinliest hat man ständig das Gefühl, dass die Autoren mit nur einem Satz Dinge anteasern, die sie später in weiteren Publikationen weiter ausbauen wollen.
Dazu gibt es wohl auch noch eine ganze Menge Material, das bislang nur auf Schwedisch existiert.
Ich freu mich drauf!

Luke Finewalker
PnPnews.de

wenn man sich reinliest hat man ständig das Gefühl, dass die Autoren mit nur einem Satz Dinge anteasern, die sie später in weiteren Publikationen weiter ausbauen wollen.

Du beziehst dich damit auf Coriolis, nicht auf Alien, oder? Dann kann ich das Gefühl definitiv bestätigen. 🙂

Und vom Setting her unterscheidet sich Coriolis ja doch eher vom Alien-Setting. Wobei man sicherlich ein Alien-Flair in Coriolis erzeugen könnte, umgekehrt vermutlich aber eher nicht.

Gumbald
Mitglied
Gumbald

Ja, das sehe ich genau so.
Das Alien RPG finde ich in erster Linie aufgrund des Cinematic Modes spannend. Eine Kampagne werde ich da wohl nicht spielen.

Peter
PnPnews.de

Häufig sind diese Franchise-Systeme ja auch so Eintagsfliegen. Alle Fans kaufen das und danach steht es bei denen in den Regalen. Spontan fällt mir da zum Beispiel das RPG zu Das Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones) ein. Hab es einmal gespielt, dann hatte auch keiner mehr Bock drauf. Meines Wissens kam danach auch nur noch der Band zur Nachtwache, den ich mangels allgemeinen Interesses schon gar nicht mehr gekauft habe.

X