PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Cypher System Rulebook in Neuauflage erschienen

4
4+

Am 27. September verkündete Monte Cook Games das Erscheinen einer überarbeiteten neuen Edition des Cypher System Rulebooks. Der bekannteste Ableger des Cypher Systems ist Numenéra. Zu dem Weird-Science-Fantasy Setting ist mit Torment: Tides of Numenera auch ein Videospiel erschienen. Bei Monte Cook Games gibt es dazu auch einen Ableger für D&D 5e. Das Cypher System ist jedoch an kein Setting gebunden. Als Universalsystem ist die erste Auflage des Cypher System Rulebooks im Jahr 2015 erschienen.

Weltenbau-Baukasten

Das Regelwerk ist der Beschreibung nach möglichst breitflächig aufgestellt, um den generischen Anforderungen gerecht zu werden. Das Ganze liest sich wie ein Ideensteinbruch oder kreativer Baukasten, aus dem ein möglichst passendes Setting entworfen werden kann. Dazu sind zusätzlich zu den allgemeinen Spielregeln auch spezielle Regeln für neun verschiedene Spielgenres enthalten.

Das 41-seitige Preview ist kostenlos im Webshop bei Monte Cook verfügbar. Dort ist auch ein Blick in das Inhaltsverzeichnis möglich. Als Settings werden dort Fantasy, Moderne, Science Fiction, Horror, Romantik, Superhelden, Post-Apokalypse, Märchen und Historisch mit eigenen Unterkapiteln gewürdigt. Das Gesamtregelwerk bietet 448 Seiten auf.

Als Besonderheit fällt im Inhaltsverzeichnis ins Auge, dass fast die vollen 200 ersten Seiten des Buches den Charakteren gewidmet sind, weitere 100 Seiten den Regeln und die letzten knapp 100 Seiten dem Spielleiten. Der Rest des Buches fällt mit allgemeiner Beschreibung und einem Index ins Gewicht.

Auch in der Beschreibung des Cypher System Rulebooks wird erwähnt, dass das Spiel einen großen Fokus auf die Charaktere und ihren Platz in der Spielwelt legt. Dabei versteht sich das Cypher System jedoch keineswegs als Regelschwergewicht:

Cypher System characters are built from the concept up. A descriptive sentence provides not just an easily-understood overview of the character, but also the mechanical basis for skills, abilities, and stats. And the Cypher System gives players amazing narrative engagement, rewarding player-driven subplots and giving players resources to bear on the tasks and situations they most want to succeed at.

https://www.montecookgames.com/cypher-system-rulebook-2/

Charaktere schnell gemacht

Dabei werden Charaktere in vier verschiedene Typen eingeteilt, die generisch genug sein sollen, um in jedem Setting einen Platz zu finden. Außerdem bietet des Regelwerk von Haus aus 50 Deskriptoren und 90 Charakterfoki für die Charaktererschaffung an. Wem diese nicht reichen, der kann hierfür auch eigene Foki entwerfen. Ein Deskriptor ist hierbei eher eine Charaktereigenschaft, wie zum Beispiel mutig oder verstohlen. Der Charakterfokus bestimmt dabei eher, was der Charakter macht, zum Beispiel könnte ein Fokus lauten … der Zaubersprüche meistert.

So erstellt man sich seinen Charakter durch das Formulieren eines fertigen Satzes. Nimmt man beispielsweise als Charakterklasse den Adepten, könnte die Gesamtbeschreibung sein: Ich bin ein mutiger Adept, der Zaubersprüche meistert. Der Charakter wäre also soetwas wie ein im Fantasy-Genre typischer Magier.

Als PDF oder als Printversion verfügbar

Knapp 70 $ kostet das Regelwerk in gedruckter Form, also umgerechnet ungefähr 65 €. Für 23 $ bzw. knapp 21 € ist das PDF erhältlich.

Auch Anleitungen und Tipps sowie Beispielmonster und NSC werden für Spielleiter genreübergreifend mitgegeben. Dabei würfelt der Spielleiter nicht, sondern nur die Spieler. Monte Cook Games hat ein Erklärungsvideo bereitgestellt, in dem das Spiel noch einmal genauer erklärt wird. Mehr über das System könnt ihr auch auf einer eigens dem Cypher System gewidmeten Webseite nachlesen – oder als Video anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

How to Play Numenéra by Monte Cook Games
4+
Das könnte dir auch gefallen

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
MMasberg
Mitglied

Nachdem ich jetzt endlich mal Numenera gespielt habe, habe ich immer noch ein ambivalentes Verhältnis zu dem System. Es gibt einige Sachen, die ich wirklich feiere (Stat-Pools statt Stat-Blocks, die beschreibende Charaktererschaffung, würfelloses Leiten), andere, mit denen ich hadere. Und über allem schwebt die Frage, ob es wirklich als Universalsystem taugt. Gerade die Cypher sehe ich da eher als Hindernis.

foolcat
Gast
foolcat

Dann schränke sie ein oder lass sie ganz raus, wenn sie schlecht ins Konzept passen. Es sind im Grunde genommen eh nur „Verben“, die ein mit „Adjektiv Nomen Verb“ beschriebener Charakter zusätzlich/situativ/temporär kann, um dem Spieler mehr und/oder abwechslungsreiche Möglichkeiten des Handelns an die Hand zu geben, die über die „fest eingebauten“ des Charakters hinausgehen. Für Genres wie Modern oder Horror gibt es jetzt übrigens auch subtile, meist immaterielle Cyphers im neuen Regelwerk.

Eine der ganz großen Stärken des Systems ist der Umgang mit den Schwierigkeitsstufen: Bring die Schwierigkeit einer Aufgabe auf 0 (durch Skills, Assets, Effort), und es wird nicht mehr gewürfelt. Potenziell ein ganz großes Plus für die Schnelligkeit des Systems beim klären von Situationen und fürs Geschichtenerzählen.

MMasberg
Mitglied

Ich finde die Cypher beim Cypher System schon essentiell. Daher schaue ich mir gerne ein, welche Lösung sie da in der 2E gefunden haben. Die bisherige Lösung (die ja schon Richtung Subtle Cypher ging) habe ich eher als Verlegenheitslösung empfunden, als etwas unrunde Komponente in einem sonst sehr eleganten System.

Die Schwierigkeitsstufen gehören zu dem, was ich mag, Nur das Multiplizieren mit 3 ist ein arg unnötiger Schritt. Ich sage nicht, dass es ein schwieriger ist. 😉 Nur irgendwie umständlich und wohl dem Umstand geschuldet, dass Monte Cook noch nicht vom W20 lassen konnte. 😉 Invisible Sun scheint da mit dem W10 und ohne Multiplizieren einen Schritt weiter zu sein. (Leider ist es keine Investition, die ich mal eben nebenbei tätigte, wenn es keine fest entschlossene Runde dafür gibt.)