PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Das war der Gratisrollenspieltag 2019

3
Lesezeit: 3 Minuten

Am letzten Samstag, den 23.03.2019 fand an Dutzenden Orten in Deutschland der Gratisrollenspieltag statt. Gerichtet an Neulinge und Wiedereinsteiger in unser Hobby, hat er wie erwartet jung und alt, Interessierte und Veteranen zusammen an einen Tisch geführt.
Das Motto lautete: Lasst die Würfel rollen und eurer Fantasie Flügel wachsen. Lernt fremde und vertraute Welten, neue Menschen und Charaktere kennen und bereichert unsere kollektive Vorstellungskraft.

Die Goodies

Ein Tisch voller Gratismaterial

Wie immer gab es zum Gratisrollenspieltag viele Materialien, die von den verschiedenen Firmen und Verlagen zur Verfügung gestellt wurden. Immerhin sollte ja für jeden etwas dabei sein, wenn er seinen Blick darüberschweifen lässt. Als Infomaterial, Broschüre, Schnellstarter oder einfach nur was zum Schmunzeln gibt es dieses Material jetzt auch im Internet zum Herunterladen. Auf der offiziellen Seite des GRT gibt es dazu eine nette Auflistung.

Allgemeines Fazit

Trotz der Demo gegen den Artikel 13, die ebenfalls am Samstag stattgefunden hat, wurden die einzelnen Spielorte gut besucht. Immer wieder wurden kurze Runden geführt und Interessierten das Spielen näher gebracht. Im FreiSpiel in Freiburg gab es z.B. eine Runde Fate Core, in der es um lebendig gewordene Spielzeuge ging, eine Runde Der Schatten des Dämonenfürsten, eine Runde Vampire: Die Maskerade, eine Runde Private Eye sowie eine Shadowrun-Runde mit mehreren Neulingen.

In Gelsenkirchen bei System Matters gab es gleich mehrfach Grund zur Freude. Da gleichzeitig ein Geburtstag gefeiert wurde, gab es neben dem Spiel auch gleich eine leckere Thementorte. Dazu Runden für Dread, Dungeon Crawl Classics, Bäronomicon und Tales from the Flood. Außerdem gab es einen kleinen Workshop zum Thema Abenteuer gestalten und eine Unmenge leckerer Waffeln.

Die wohl exotischste Location zu diesem Thema ist Muwaffaq Al-Salti Air Base, Al Azraq, Jordanien. Ein dort stationierter Soldat bietet ein selbst geschriebenes Call of Cthulhu-Abenteuer, Das Grauen im Graben – Im Westen nicht Neues an, ein zweiter SL steht bereit. Ein GRT-Paket wurde mit der Feldpost dort hingeschickt, damit er auch weiterhin was zu tun hat, wenn er jetzt genügend Interessierte findet. Allerdings ist das Event nicht wirklich öffentlich, man muss schon Soldat sein, um die Basis überhaupt betreten zu dürfen.

Der GRT in Essen

In Essen fand der GRT im eJE-Café statt, einem Jugendcafé in der Kopstadtpassage, und auch ich trieb mich dort rum. Da wir uns unseren Nachwuchs quasi selbst heranziehen, habe ich mich mit dem Regelwerk Hero Kids befasst und eine Runde angeboten. Dazu muss ich sagen, dass das Spiel zwar für Kinder von 4-10 Jahren gedacht ist, allerdings haben auch die Älteren Spaß daran. Die Ringlis waren übrigens keine Verpflegung, sondern Lebenspunkte der Gegner.
Parallel zur Kinderunterhaltung lief eine Runde Pathfinder von Budda Panda, die eine gute Mischung aus Anfängern und Veteranen dabei hatte.

Ab dem Nachmittag wechselte das Publikum ein wenig und es kamen noch zwei weitere Runden zustande. Deodras bot eine Runde Splittermond Die Federn des Feiglings an und hatte damit einige Stunden zu tun. Am Nachbartisch gab es von FinarFate, ach nee Finarfin eine Runde Seelenfänger auf der Basis von Fate. Hier gesellten sich auch die Verantwortlichen des eJE-Cafés dazu.

Selbst die Jugendlichen, die nach acht noch kurz herein geschneit kamen und gar nicht wussten, dass der GRT im Haus stattfindet, bekamen von Pascal noch eine Mini-Einführung ins Rollenspiel. Zu dem Zeitpunkt machten sich Felix und Rike von Uhrwerk daran, ihren Stand abzubauen. Neben jeder Menge Splittermond, Coriolis und Mutant Jahr Null Artikeln konnte man sich auch mit Würfeln und anderen rollenspielrelevanten Kleinigkeiten eindecken.

Insgesamt kann ich sagen, dass der GRT gut angenommen wurde und beide Tische immer besetzt waren. Vor allem jedoch hat sich für die Essener Szene ein neuer Ort aufgetan, an dem gespielt werden darf, so viel vom Team des eJE zum Abschied. Auf jeden Fall hat der GRT 2020 da schonmal einen Platz sicher.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Der Gratisrollenspieltag ist vorbei. Es sind sehr viele Aktionen gelaufen, und viele von euch haben einen richtig tollen Tag gehabt. Auf der Seite des Gratisrollenspieltages finden sich bereits drei Sammlungen von Berichten. Hut ab! GRT 2019 – Teil 1, Teil 2, Teil 3. Noch nicht entdeckt habe ich dort den Bericht von Jezz (PnPNews), die in Essen dabei war. Hier ist er. […]

Kreggen
Mitglied
Kreggen

Hei ho, hier ist noch der Zeitungsartikel zum GRT aus Lüdenscheid: https://drive.google.com/open?id=1yWWUIbvW5mKCmuqZTcJZwwyvXa68hKoj

trackback

[…] Jezz berichtet über den GRT auf PNPNews.de. Sie selbst war in Essen dabei: […]