PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

[Update vom 30.07.] Crowdfunding zu Die Verbotenen Lande

12
Lesezeit: 4 Minuten

Update vom 30.07.:

Der Uhrwerk Verlag hat heute bekannt gegeben, dass von Seiten des Insolvenzverwalters grünes Licht für die Veröffentlichung von Die Verbotenen Lande gegeben wurde.

Die Basisbox samt aller Upgrades, die beiden Abenteuerbände Der Zorn des Raben und Der Turm der Quetzel, der SL-Schirm, das Spielkartenset sowie die Würfel werden wie geplant an die Unterstützer des Crowdfundings versandt, sobald sie fertig sind.
Aktuell sind alle Übersetzungsarbeiten abgeschlossen. Die Produkte gehen ins Lektorat und danach entsprechend in den Druck.

Gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan mit Fertigstellung im Oktober 2019 werden derzeit keine Verzögerungen erwartet. Die PDFs werden voraussichtlich vorher verfügbar sein.
Lediglich zu dem Heft mit deutschen Abenteuerschauplätzen und den darauf bezogenen Stretch Goals der Kampagne steht die Entscheidung noch aus.

Im Uhrwerk-Shop ist nun das Vorbestellerpaket für Die Verbotenen Lande erhältlich. Es enthält die Basisbox, die beiden Abenteuerbände, den SL-Schirm, das Kartenset sowie eine zusätzliche Landkarte und einen zusätzlichen Stickerbogen. (Weder das Würfelset noch die deutschen Abenteuerschauplätze sind hierbei enthalten.)
Außerdem können sämtliche Bestandteile im Uhrwerk-Shop auch einzeln vorbestellt werden.

Die Kampagne hatte auf GameOnTabletop letztendlich gut 66.000 € erreicht, knapp das 7-fache ihres ursprünglichen Finanzierungsziels.

Update zum Crowdfunding vom 01.04.:

Beim Crowdfunding zu Die Verbotenen Lande geht es auf die Zielgerade. So läuft die Kampagne nur noch vier Tage. Unser letztes Update von Anfang März hat den Startschuss verkündet. Nun, fast einen Monat weiter, hat sich einiges getan. Mit aktuell gut 44.000 Euro haben die Teilnehmer viele der bisherigen Ziele freigeschaltet. Hierbei kommen nicht nur Freunde zusätzlicher Inhalte, sondern auch Sammler auf ihre Kosten.

Das Spieler- und das Spielleiterhandbuch kommen mittlerweile im Kunstledereinband daher und weisen ein Lesebändchen auf. Der Zorn des Raben erhält immerhin einen Hardcovereinband und ebenfalls ein Lesebändchen. Weiterhin gibts ab dem Unterstützerlevel Ork 12 Soundtracks zur musikalischen Untermalung eurer Spielsitzungen.

Spielmaterial zu Die Verbotenen Lande – Forbidden Lands
Die englische Version beim Uhrwerk-Verlag auf der Spiel doch! in Duisburg

Bitte beachtet: im Folgenden wird die vom Crowdfunding übernommene Information “ab Ork” für die Unterstützerlevel verwendet, die von Zielen profitieren. In den Kommentaren des Crowdfundings hat der Uhrwerk-Verlag auf unsere Nachfrage korrigiert, dass das Level Oger nicht von den PDF-Zielen profitiert. So steht es außerdem bereits von Anfang an in der Beschreibung zu Oger.

Abseits der Verbesserungen des Spielmaterials bekommt ihr ab dem Unterstätzerlevel Ork vor allem inhaltlich noch einiges an Bonusmaterial. Bisher sind vier neue Abenteuerschauplätze freigeschaltet worden, die in den Verbotenen Landen auftreten können. Mit Michael Masberg, Dominic Hladek, Stefan Unteregger und Stefan Küppers, stammen diese allesamt von bekannten, deutschen Rollenspielautoren. In der Pipeline sind derzeit noch drei weitere Schauplätze von Tilmann Hakenberg, Lars Reißig und Mháire Stritter. Diese schaltet ihr bei 46.500 Euro, 53.000 Euro und 57.000 Euro frei. Sollte der der letzte Abenteuerschauplatz fallen, bietet der Uhrwerk Verlag alle Schauplätze gesammelt in einem Heft an, welches aber als Add on dazu gebucht werden muss.

Ebenso freigeschaltet habt ihr eine zusätzliche Karte und einen zusätzlichen Stickerbogen für die Level Riese und Drache. Bei 61.500 Euro wird noch die Kartenschachtel aufgewertet und mit 66.000 Euro das Tebellenwerk der Box erweitert. Damit bietet der Uhrwerk-Verlag noch einiges für einen erflgreichen Endspurt. Zufrieden sein können mit dem Ergebnis vermutlich auch jetzt schon alle Beteiligten.

Weitere Infos zum Produkt könnt ihr unserem Spieltest von Die Verbotenen Lande auf der Heinzcon entnehmen.

Update vom 05.03.2019:

Der Uhrwerk Verlag hat soeben bekanntgegeben, dass die Crowdfunding-Kampagne zu Die Verbotenen Lande auf Game On Tabletop angelaufen ist.

Die Startsumme liegt bei 9.500 €. Ab 13.000 € gehen die Stretch Goals los, unter denen sich bisher ein Upgrade der Bücher zu Hardcover-Ausgaben, ein Soundtrack mit 12 Stücken und ein zusätzlicher Abenteuerschauplatz befinden.

Die Laufzeit der Kampagne ist auf 31 Tage festgelegt, bis zum 6. April könnt ihr euch also an der Finanzierung von Die Verbotenen Lande – Fantasy-Rollenspiel in einer offenen Welt beteiligen.

Originalmeldung vom 01.03.2019:

Der Uhrwerk-Verlag wird demnächst eine deutsche Ausgabe von Forbidden Lands unter dem Titel Die Verbotenen Lande per Crowdfunding finanzieren. Anfang nächster Woche soll die Kampagne auf Game On Tabletop offiziell beginnen. Mit freundlicher Genehmigung können wir euch aber schon ein paar Informationen vorab zukommen lassen.

Forbidden Lands von Free League Publishing

Im Original wurde Forbidden Lands von Free League Publishing (oder auch Fria Ligan) herausgebracht, deren Repertoire sich unter anderem auch mit Mutant: Year Zero, Tales from the Loop oder Coriolis schmücken kann.

Forbidden Lands verwendet auch eine Variante derselben Regeln, das sog. Jahr-Null-System, transportiert dieses nun aber in ein Fantasy-Setting voller Orks, Goblins und Monster. Allerdings spielt man in Forbidden Lands keine Helden, sondern Plünderer und Gesetzlose, die sich in einer verfluchten Welt durchschlagen müssen.

Das Spiel ist als Sandbox-Hexcrawl ausgelegt. Das bedeutet im Wesentlichen, dass ihr eine offene Spielwelt frei erkunden könnt. Dafür habt ihr eine Hexfeld-Karte zur Verfügung, auf der ihr euren Fortschritt markieren könnt – beispielsweise mittels mitgelieferten Stickern.

Wenn ihr eine Festung erobert, könnt ihr diese ausbauen und erweitern.

Schwerpunkte werden auf das Überleben in der Wildnis, tödliche Kämpfe und gefährliche Magie gelegt. Wenn ihr in diesen Dingen gut genug seid, werdet ihr auch in der Lage sein, eure eigene Festung zu bauen und zu erweitern. Dieser Spielstil wird als Retro-Rollenspiel beschrieben, ein Begriff, auf den die Uhrwerker im Rahmen ihrer Kampagne auch noch näher eingehen werden.

Die Verbotenen Lande auf Game On Tabletop

Der Uhrwerk-Verlag hat ja schon öfter sehr erfolgreich mit Fria Ligan zusammengearbeitet und deutsche Übersetzungen von deren Spielen herausgebracht – da ist eine deutsche Ausgabe zu Forbidden Lands natürlich der nächste logische Schritt. Unter dem Titel Die Verbotenen Lande – Fantasy-Rollenspiel in einer offenen Welt soll das Spiel mittels einer Crowdfunding-Kampagne bei Game On Tabletop finanziert werden.

Die Spielinhalte sollen in einer Basisbox sowie zusätzlichen Abenteuerbänden und verschiedenem Bonusmaterial bestehen – das entspricht den Materialien der Originalfassung.

Die Basisbox soll beinhalten:

  • ein Spielleiterbuch (ca. 264 Seiten)
  • ein Spielerhandbuch (ca. 208 Seiten)
  • ein Heft zur Ausgestaltung von Charakterhintergründen (ca. 40 Seiten)
  • eine doppelseitige Karte im Format ca. 104×72 cm
  • einen Stickerbogen mit ca. 42 Stickern
Die Verbotenen Lande – Basisbox

Dazu kommen noch:

  • der Kampagnenband Der Zorn des Raben (ca. 220 Seiten)
  • der Band Der Turm der Quetzel (enthält vier Abenteuerschauplätze, ca. 75 Seiten)
  • ein Spielleiterschirm
  • ein Kartenset (55 Karten)
  • ein spezielles Würfelset

In allen Produkten, sowohl der Basisbox als auch der Zusatzbände, sind hier bereits sämtliche Inhalte inbegriffen, die im Rahmen der ursprünglichen Kampagne als Stretch Goals realisiert wurden. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden für die deutsche Ausgabe auch verschiedene weitere Stretch Goals dazukommen, deren Details momentan noch nicht exakt feststehen.

Wir werden euch natürlich darüber informieren, wenn das Crowdfunding anläuft. Wer es bis dahin nicht erwarten kann, kann sich das Warten mit diesem großartigen Teaser-Video versüßen.

Die Verbotenen Lande – Teaser

Das könnte dir auch gefallen

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
odium
Mitglied
odium

Noch nie von gehört, klingt aber durchaus spannend.

Wie ist die bisherige Kickstarterquote von Uhrwerk so? 🙂

odium
Mitglied
odium

@Luke Finewalker
Ich kann auf deinen Post nicht antworten, da öffnet sich nur die Uhrwerkseite. Scheinbar ein Bug in eurem Kommentarsystem 🙂

Haben sie ihre bisherigen Kickstarter zuverlässig ausgeliefert? Pünktlich? In ordentlicher Qualität?

Oli
PnPnews.de

Ist repariert, war ein Formatierungsfehler im Link 🙂

Gumbald
Mitglied
Gumbald

Ich habe mich beim “Mutant Jahr Null” Crowdfunding beteiligt und kann daher aus Erfahrung sagen, dass die anvisierten Veröffentlichungstermine zwar um ein paar Monate gerissen wurden, die Kommunikation vom Verlag aber immer hervorragend war und ich mit der Qualität des Endprodukts sehr zufrieden bin.
Man muss sich halt vor Augen führen, dass Rollenspiel-Verlage recht klein sind, und Dinge wie erkankte Mitarbeiter trotz eingeplantem Zeitpuffer schnell dazu führen können, dass die anvisierten Termine nicht gehalten werden können.
Es spricht natürlich nichts dagegen einfach zu warten, bis das Endprodukt im Web-Shop oder Handel steht, dann kann man sich den “Ärger” ersparen. Dann muss man aber eventuell halt auf Beigaben verzichten, die es beim Kickstarter exklusiv dazu gibt.

Es muss sich aber keiner Sorgen machen, dass man bei Uhrwerk-Kickstartern sein Geld in den Sand setzt.
Bei den Free-League Spielen besteht die Arbeit ja zum Großteil aus Übersetzung und Layout, sowas ist ja gut planbar.

Das Crowdfundig ist übrigens offenbar gestartet:
https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-179.html

…und ich kann nur empfehlen, sich das anzuschauen. Tolles Artwork, tolles Setting.
Die Regeln sind aus “Mutant Jahr Null” / “Coriolis” schon erprobt und wurden meines Erachtens sinnvoll adaptiert, bzw. erweitert.
Dadurch, das die Regeln sehr simpel sind und man unbekanntes Terrain erkundet, benötigt man als Spieler auch keinerlei Vorwissen oder Erfahrung. Meines Erachtens ein super Spiel, um auch Neulinge ans Rollenspiel heranzuführen.

Oli
PnPnews.de

Das Crowdfundig ist übrigens offenbar gestartet:

Haben wir in einem Artikelupdate ergänzt.

LG,
Oli

Raul Ehrwald
PnPnews.de

So, der sechste Abenteuerschauplatz ist in greifbarer Nähe, mal gucken ob der siebte und damit die gedruckte Sammlung auch noch geknackt werden können. Ein bisschen Zeit ist ja noch 🙂