PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Mwangi Expanse – afrikanischer Zauber für Pathfinder

0
1+

Im Rahmen der diesjährigen PAX Online Convention, gab es Anfang der Woche Neuigkeiten von Paizo zu Pathfinder. Dabei verkündete der Verlag, dass es im Juni 2021 einen Quellenband für das Mwangi Expanse geben soll – einer Region, die an afrikanische Kulturen angelehnt ist. In der deutschen Übersetzung ist das Land als Mwangibecken bekannt.

Der Quellenband erscheint im Rahmen der Reihe Lost Omens, in der unterschiedliche Elemente des Kampagnensettings von Pathfinder beleuchtet werden. Viele dieser Bücher sind mit entsprechenden Abenteuerpfaden verknüpft. Das ist auch bei Lost Omens Mwangi Expanse wieder der Fall. Im Anschluss soll der sechsteilige Abenteuerpfad Strength of Thousands starten. Hier beginnen die Spielerinnen und Spieler ihre Reise als Studierende an der Magieakademie Magaambya.

Mehr zur Reihe Lost Omens

Quer durch das Mwangibecken

Der Mwangi-Expanse-Quellenband soll alles liefern, was es über die Region zu berichten gibt. Es finden sich Informationen über wichtige Städte, wie Mzali, wo der Kindgott Walkena herrscht, oder Nantambu, der Sitz von Magaambya. Aber auch in die Tiefen des Regenwaldes führen die Beschreibungen zur Region. Darüber hinaus gibt es sechs neue Abstammungen, unter denen sich laut Paizo auch Wünsche der Pathfinder-Fans finden:

This book features six new ancestries: anadi, conrasu, gnoll, golomas, grippli, and shisks! These six represent a good mix of classic ancestries and new ancestries that we know fans have been wanting to see.

Entwickler Luis Loza im Paizo Blog

Im Quellenband werden auch alle Ereignisse beschrieben, die die Geschichte des Mwangibeckens geprägt haben. Dazu zählt beispielsweise der Aufstieg und Fall des Serpentfolk-Reichs oder wie der Alt-Magier Jatembe die Magie wiederentdeckte. Ebenfalls enthalten sind Informationen zu verschiedenen Stämmen aus der Region, wie den Alijae-Elfen oder den Zenj-Menschen. Weil Glaube für alle diese Bewohner des Mwangibeckens eine wichtige Rolle spielt, finden sich auch Beschreibungen der unterschiedlichen Gottheiten aus der Kultur im Buch. Zusätzlich gibt es Ausrüstungsgegenstände – darunter auch magische Masken – und Monster aus der Region.

Für Ruhm durchs Studium an Magaambya

Für Juli 2021 kündigte Paizo den Abenteuerpfad Strength of Thousands an, in dem die Charaktere der Spielerinnen und Spieler an der berühmten Magieakademie Magaambya studieren. Um allen Klassen hier ein Anwesenheitsrecht zu verschaffen, sollen auch normalerweise nicht zaubernde Klassen entsprechende Fähigkeiten erhalten – also auch Mönche oder Kämpfer. Und obwohl das Abenteuer zunächst an der Schule startet, führt es die Spielerinnen und Spieler später auch quer durch das Mwangibecken. Dann haben die Charaktere allerdings schon ihr Studium abgeschlossen und reisen als ausgebildete Lehrkräfte und Diplomaten. Am Ende sollen die Charaktere, die den Abenteuerpfad auf Stufe 1 beginnen, auf Stufe 20 gestiegen sein.

Vor dem Start des Abenteuerpfads folgen nach Agents of Edgewatch aber zunächst noch zwei andere. Abomination Vaults und Fists of the Ruby Phoenix werden die Pathfinder-Fans beschäftigen, bis sie Strength of Thousands schließlich ins Mwangibecken führt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X