PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Wolf’s Head – Robin Hood mit Fate

7
0

Evil Hat Productions hat nun mit Wolf’s Head – Outlaws and Rebellion in Feudal England ein an Robin Hood erinnerndes Setting für Fate Core herausgebracht.

Das Buch mit 43 Seiten ist als PDF erschienen und, wie alle Fate Worlds of Adventure von Evil Hat Productions, auf DriveThruRPG als Pay What You Want erhältlich. Auf diesen schmalen Seiten präsentiert Evil Hat umfassende und zielführende Ergänzungen für Fate Core, um Geschichten zu bespielen, die denen von Robin Hood sehr ähneln.

Normannische Besatzer unterdrücken das Volk.

Dabei spielt man allerdings nicht im Sherwood Forest, sondern buchstäblich in einem neuen Wald: The New Forest. Dennoch trifft man auf bekannte Gestalten unter neuem Namen, z.B. Sheriff Hubert de Montaigne. Ein böser, zauberkräftiger Baron und ein gieriger Bischof fehlen ebenfalls nicht.

Der böse Sheriff und der böse Baron

Diesen treten die Spielercharaktere nun als Gesetzlose und Rebellen entgegen. Dabei gibt es viele klassische Anleihen, die sehr an die Robin-Hood-Fernsehserie von Richard Carpenter erinnern. Personen, Innenillustrationen und beschriebene Handlungsmuster beziehen sich von allen Vorbildern offensichtlich am meisten auf diese alte Serie von HTV. Auch Bezüge zu den Old Gods wie Herne, dem Gejagten, werden hergestellt. Die Illustrationen sind erkennbar übergezeichnete Fotografien, was aber zu realistischen Proportionen führt. Zudem fängt es den Charme der alten Serie gut ein.

Fate Core musste man nur sanft angepassen: Die Fertigkeit Drive nennt man in Ride um. Ressources entfällt für Spielercharaktere völlig, schließlich spielt man Gesetzlose im New Forest.

Im Kampf gegen die Schergen des Sheriffs

Die Charakteraspekte hat Evil Hat auf die Geschichte fokussiert. Neben dem üblichen Konzept benennt man den Hintergrund, also was man vor der Zeit als Gesetzloser getan hat, den Grund Gesetzloser zu werden, die eigene ethische Überzeugung sowie das konkrete Ziel, das der Charakter anstrebt.

Wolf’s Head stellt spielmechanisch eine Spielrunde von Robin Hood mit Fate somit gelungen dar.

Orte, NSCs sowie drei Szenarien findet man ebenfalls bei Wolf’s Head, so dass einem schnellen Start nichts im Weg steht.

0
Das könnte dir auch gefallen

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Mr K
Gast
Mr K

Klingt interessant, würd ich gern mal ausprobieren. Schreibt ihr öfter mal über Fate Settings? Fänd ich echt toll 🙂
Ich hab mal bei Wolf’s Head zugeschlagen.

Luke Finewalker
PnPnews.de

Als langjähriger Robin Hood Fan bin ich auch schon sehr gespannt darauf, das mal auszuprobieren. Fate dürfte sich dafür sehr gut anbieten. 🙂

Und ja, wir schreiben öfter mal über Fate. Ich empfehle die Suchfunktion (Lupe oben rechts). Interessiert dich denn was Bestimmtes?

Mr K
Gast
Mr K

Es gibt immer viel Settings hier und da oder Toolkits für Settings (was haltet ihr von den Toolkits)…. aber richtige Fate Abenteuer oder etwas zu Fate Abenteuern find ich irgendwie nie…. würd mich freuen, wenn es dazu mal sachen zu lesen gäbe…. ?

Luke Finewalker
PnPnews.de

Na ja, zu der typischerweise sehr freien und offenen Spielweise von Fate passen klassische “Abenteuer” grundsätzlich ja nicht so richtig. Die meisten Settings enthalten ein paar Abenteuerideen oder Szenarien – so zum Beispiel Die geheime Welt der Katzen oder auch Wolf’s Head – aber das ist mit den Produkten der “traditionellen” Systeme nicht wirklich vergleichbar.
Schau dir aber mal beispielsweise Stätten der Verdammnis für Malmsturm an, das geht wohl in eine entsprechende Richtung (hab es selbst nicht gelesen).
Und danke für den Hinweis, wir können ja mal die Augen offen halten. 🙂

Mr K
Gast
Mr K

also ich find es schade… klar kann man sich tolle geschichten auch selbst ausdenken, wäre doch aber toller wenn man da mehr rausbringt. z.B. zu Barbaricum…. tolles Setting, viel rudimentär überall zu beschrieben…. Ich glaub aber, dass Malmsturm da schon einiges Richtig macht, glaub sowas vermisse ich des Öfteren.

Luke Finewalker
PnPnews.de

Wie gesagt, Fate funktioniert eben ein bisschen anders als “traditionelle” Rollenspiele. In meinen Augen macht es viel mehr Sinn, die Sandkiste mit Spielzeugen zu befüllen (oder auch verschiedene Sandkisten hinzustellen), als Eisenbahnschienen auszulegen.
Jedem das seine natürlich. Auch für Fate lassen sich von außerhalb der Gruppe vorgegebene Strukturen verwenden, wenn man das will. Malmsturm und manch andere demonstrieren das ja. Nur ist das in meinen Augen eben nicht die optimale Verwendung der Möglichkeiten dieses Systems.

Oli
PnPnews.de

Hi. Ja wir schreiben des Öfteren über div. Fate Geschichten. Hier kannst du etwas stöbern: https://pnpnews.de/pen-and-paper-rollenspiele/fate/ (Unten gibt es einen Link zum weiterblättern)

LG