PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

[Update 23.09.] Aces in Space – neues Fate-Spiel im Weltraum

1
4+

Update 23.09.2019:

Seit Samstag ist das Projekt Aces in Space von Judith und Christian Vogt nun aktuell auf Kickstarter und wie kaum anders zu erwarten, ist es auch schon finanziert. Mehr als 130 Unterstützer haben die erforderliche 5.000-€-Marke heute Morgen überschritten, und es sind noch 28 Tage Zeit, um noch weitaus mehr zu erreichen.

Stretch Goals

Und es gibt ja nicht nur dieses eine Ziel zu knacken. Auch für Aces in Space gibt es Stretch Goals und das sind eine ganze Menge:

  • 5.750 € – HOTAS: Nanogame von Jon Cole (PDF): Ein Erzählspiel, bei dem Fans erotische Fanfiction über ihre liebsten Jockey-Gramstars schreiben. Beinhaltet das Kartenset der Sexy Things!
  • 6.500 € – Space Food and Feelings: Nanogame by Kira Magrann (PDF): Ein Nanospiel über synthetisches Essen und das Reden über Gefühle.
  • 7.250 € – Brometheus: Kurzgeschichte von Jamie Sullivan (PDF): Jools „Hex“ Prestons Suche ist vorbei. Hier ist sie: Brometheus, das legendäre Konzertschiff, das die Band Galaxy of Vectors vor Jahrzehnten verlassen hat.
  • 8.000 € – Spa-Tag-Szenario von Lena Richter (PDF): Willkommen im SPLASH AND SMASH, dem größten und luxuriösesten Spa in Ame-no-Uzume!
  • 8.750 € – Tuk Fast, Tuk Furious IN SPACE: Nanogame von Gerrit Reinighaus (PDF): Gerrits […] berüchtigtes Tuk Fast Tuk Furious Nanogame, das er über Tuk-Tuk-Rennen geschrieben hat, wird das Chassis für extravagante Raumjägerstrecken und Bro-Renndramen bieten, für die ihr eure Followerzahl um 210 % erhöhen solltet!
  • 10.000 € – Space Jam: Wir organisieren ein offenes Online-Nanogame-Design-Event mit euch, der Community.

Weitere Ziele

Aber das ist tatsächlich noch nicht alles. Wenn Aces in Space erfolgreich finanziert ist, möchte das Team weitere Stretch Goals realisieren. Und es gibt schon jetzt weitere benannte Ziele, die es zu erreichen gilt, nämlich Community Stretch Goals. Das sind gemeinsame Ziele, die durch die Nutzung von Sozialen Medien erreicht werden sollen.

  • 100 Twitter-Posts – Druckbögen: Wenn ihr 100 verschiedene Statements zu diesem Projekt mit dem Hashtag #acesinspace gepostet habt, wird es ein PDF mit ausdruckbaren Choppern geben, das zu jedem Pledge ergänzt wird.
  • 30 Instagram-Pictures – Abenteuer: Schieß ein Foto von etwas, das du mit Aces in Space assoziierst. Mit eurer Erlaubnis werden wir einige dieser Bilder als Ingame-Datanet-Post im Buch zeigen.

Wie ihr sehen könnt, gibt es eine Menge Stretch Goals rund um das Rollenspiel Aces in Space und wenn es nach den Initiatoren geht sind durchaus noch weitere Ideen vorstell- und realisierbar.

Genderswapped-Sonderfolge zu Aces in Space

Im Genderswapped-Podcast von Judith und Lena ist heute eine Sonderfolge zu Aces in Space erschienen. Zusammen mit Christian Vogt und Harald Eckmüller stellen sie das Spiel als Vierergespann etwas vor. Dabei führen sie eine exemplarische Gruppenerschaffung durch, bei der sie einige der enthaltenen Playbooks und die vier enthaltenen Gangbooks vorstellen. Außerdem bekommt man auch Einblicke in einige der Nanogames, die Aces in Space mitbringen wird. Hier könnt ihr euch also noch eine weitere Meinung zu dem Spiel bilden.

Wenn ihr euch also vorstellen könnt, einen Chopper-Jockey, einen waghalsigen Piloten in einer Gang zu spielen. Jemanden, der Bandits und Bogeys im tollkühnen Flugkampf besiegen und Coups gegen übermächtige Mega-Konzerne durchführen kann. Dann solltet ihr euch das Projekt zumindest einmal ansehen.

Ursprünglicher Artikel:

Zuletzt waren die Autoren Judith und Christian Vogt durch die Herausgabe von Roll Inclusive in aller Munde. Das Werk ist ein populärwissenschaftlicher Essayband zum Thema Diversity und Repräsentation im Pen & Paper Rollenspiel.
Aber die Autoren befassen sich nicht nur mit Romanen und Essays. Ihr neuestes Werk ist das Rollenspiel Aces in Space für Fate, das demnächst als Projekt auf Kickstarter kommen wird.

Fate stammt ursprünglich vom amerikanischen Verlag Evil Hat Productions und wird in Deutschland vom Uhrwerk Verlag vertrieben. Durch seine universellen Regeln erlaubt es den Spielern, so gut wie jedes erdenkliche Szenario zu erleben. Dank seines narrativen Fokus auf möglichst wenig Würfelnutzung dreht es sich mehr um das Erleben eines storyorientierten Spiels.

Für Fate gibt es bereits zahlreiche Adaptionen, z. B. für Scion, Cthulhu und weitere. Außerdem gibt es zu dem Kernbänden Fate Core und Turbo-Fate auch Systemerweiterungen wie das Fate-Handbuch, das Antagonistenhandbuch oder das Horror-Toolkit. Noch nicht übersetzt wurden etwa das Space Toolkit oder das jüngst erschienene Accessibility Toolkit. Allerdings gibt es auch eigenständige, auf Fate basierende Systeme. Darunter sind etwa Wearing the Cape, Malmsturm, Seelenfänger, Eis und Dampf, Scherbenland und bald auch Engel. Demnächst kommt mit Aces in Space noch ein weiteres hinzu.

Aces in Space

Judith und Christian Vogt sind in der Szene der Phantastik bekannte Autoren im Bereich Fantasie und Steampunk. Sie haben einige Romane geschrieben und herausgebracht, sowie den Deutschen Phantastik Preis für den besten deutschsprachigen Roman erhalten. Judith ist Mit-Herausgeberin von Roll Inclusive. Nach Eis und Dampf und Scherbenland kommt nun ihr nächstes eigenes Rollenspiel.

Was ist Aces in Space? Laut den Autoren umschreibt es sich wie folgt:

Stellt euch einfach vor, ihr seid Teil einer Bikergang. Aber in Raumjägern. Battlestar Galactica meets Sons of Anarchy, aber mit ganz viel Achtziger-Jahre-Topgun-Charme UND Social Media der Zukunft!

http://faterpg.de/2019/09/aces-in-space-die-voegte-holen-aus/

Neben den auf Fate basierenden Grundregeln des Spiels gibt es noch weitere Spielmechaniken in den Bereichen Charaktererschaffung und Zwischensequenzen, die das System von anderen abheben sollen. Auch das Kampfsystem ist nicht 08/15, sondern bringt einen eigenen Crunch in die Weltraumgefechte. Selbst das taktische Umgehen von Kämpfen wird berücksichtigt.

Das Regelwerk ist laut eigenen Angaben schon fertig geschrieben und wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erhältlich sein. Außerdem bekommt jeder Backer nach erfolgreichem Crowdfunding bereits ein Starter-Set zum Drauflosspielen. Zu den Stretch Goals werden Nanogames und Kurzgeschichten gehören. Ab wann es diese gibt, wie das anvisierte Ziel aussieht und vor allem, ob es noch weitere Überraschungen gibt, werden wir nach dem Start auf Kickstarter sehen.

Auf jeden Fall werden wir euch über das Projekt Aces in Space auf dem Laufenden halten.

4+
Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sarafin
Gast
Sarafin

Der Kickstarter ist jetzt live! 🙂 Zu finden unter: https://www.kickstarter.com/projects/acesinspace/aces-in-space