PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Das Geheimnis des Krähenwassers – Splittermond für Roll20

0
8+

Nachdem in den vergangenen Tagen bereits ein Roll20-Modul für Malmsturm erschienen ist, soll es bald auch ein Modul für Splittermond geben. In den nächsten Wochen ergänzt dann das Abenteuer Das Geheimnis des Krähenwassers den Marktplatz des Uhrwerk Verlags. Spätestens im Oktober soll es soweit sein. Jean-Michel Fenske alias Thallion, der Projektleiter für das Modul ist, macht in einem persönlichen Gespräch zudem schon Hoffnung auf mehr: „Sollten die Roll20-Abenteuer gut in der Community ankommen, sind natürlich auch noch weitere Module geplant.“

Alle Hilfsmittel für Das Geheimnis des Krähenwassers

Das Geheimnis des Krähenwassers von Tobias Hamelmann erschien erstmals 2014 als zweiter Abenteuerband für Splittermond. Das Einstiegsabenteuer ist somit auch für Splittermond-Neulinge geeignet. Darin erfahren die Spielerinnen und Spieler von einer neuen, mysteriösen Krankheit, an der die Bewohner Arwingens leiden. Um ihnen zu helfen, müssen sie sich auf eine lange Reise zu den Südlichen Zitadellen machen. Damit die Gruppe immer weiß, wo sie sich befindet, enthält das Modul eine Karte von Arwingen und drei Dungeons. Zwei davon sind sogar neu mit dem Tool Dungeondraft erstellt worden. Befinden sich die Charaktere der Spielerinnen und Spieler an diesen Orten, können sie die Battlemaps auch mit ihren Lichtquellen erkunden. Da die Karten Dynamic Lighting unterstützen, kann Roll20 das Licht ihrer Fackeln oder ähnlicher Gegenstände simulieren.

Davon abgesehen umfasst das Modul diverse Handouts. Dazu gehören mehrere Texte, die die Spielerinnen und Spieler bei ihrer Suche in Das Geheimnis des Krähenwassers entdecken können. Aber auch Szenenbilder aus dem Abenteuer stehen zum Austeilen bereit. Für die Spielleitung sind die Texte aus den Kapiteln in 19 Handouts unterteilt. Zudem gibt es Spielhilfen wie lorakische Namen, damit sich auch ungeplante Charaktere der Spielgruppe vorstellen können. Und für Zufallsbegegnungen steht eine Reihe an Gegnern parat.

Als Darstellung für die verschiedenen Charaktere und Kreaturen enthält das Roll20-Modul insgesamt 35 spielfertige Tokens. Außerdem gibt es noch drei Tokens, die verschiedene Zustände verdeutlichen: blutend, brennend und getötet. Aber genauso wie bei Malmsturm ist auch für Splittermond noch ein separates, größeres Paket mit Tokens geplant.

Komplett ausgerüstet mit Charakterbogen

Einen passenden Charakterbogen für eine Roll20-Runde Splittermond gibt es schon seit 2018. Dieser erlaubt inzwischen sogar einen Import von Daten aus dem Tool Genesis. Über den Charakterbogen können die Spielerinnen und Spieler mit einfachem Mausklick Proben für ihre Abenteuer in Das Geheimnis des Krähenwassers würfeln. Dabei unterscheidet das System auch zwischen den für das Spiel typischen normalen oder Sicherheits- und Risikowürfen. Die Ergebnisse könnt ihr dann wie gewohnt im Roll20-Chat ablesen. Weitere Informationen findet ihr in einem Forumsbeitrag des Entwicklers Loki.

Aktueller Arbeitsstand bei Splittermond

Abgesehen vom Roll20-Abenteuermodul gab es aber auch noch ein allgemeineres Update für das Rollenspiel. So arbeitet das Splittermond-Team derzeit hauptsächlich an der bald erscheinenden neuen Einstiegsbox. Und auch der dritte Teil für die Hexenkönigin-Trilogie geht in den Druck und befindet sich damit in den finalen Schritten vor der Auslieferung. Weiterhin wird an den Mini-Regionalbänden zu Pashtar und Arkuri/Südarkuri gearbeitet. Um dazu noch einen passenden Untertitel zu finden, gab es sogar ein Brainstorming im Forum.

Im Gegensatz dazu verzögerte sich allerdings die Arbeit an anderen Stellen. So werden für die Arbeit am Regionalband zum Wächterbund erst nach dem Abschluss der Einstiegsbox wieder Kapazitäten frei. Und auch mit der Selenia-Kampagne geht es erst in naher Zukunft wieder weiter – dort hat das Coronavirus zu einer Pause geführt. Am stärksten verzögern sich aber wohl die Prozesse bei der Ioria-Box. Dafür ist zunächst eine neue Konzeptphase nötig, sodass erst wieder im nächsten Jahr daran weitergearbeitet werden kann.

PnPnews unterstützen

PnPnews ist eine ehrenamtliche Plattform, weshalb wir auch weiterhin gerne auf Werbung verzichten möchten. Du kannst dieses Vorhaben und damit die Finanzierung dieser Plattform gerne aktiv unterstützen. Vielen Dank!

Bild
8+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X