PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Princes of Midnight – Zombies auf Seelen-Jagd

0
+5

Die Idee, nicht die Helden, sondern die Bösewichte einer Geschichte zu spielen, ist nicht mehr neu. Rollenspiele wie Dark Lord machen den Plot-Twist vor. Princes of Midnight, ein neues deutsches Erzählspiel von Alexander Lenz, soll das Thema leicht zugänglich, einfach und humorvoll rüberbringen. Was das Spiel so bietet zeigen wir euch hier in einem kurzen Preview!

Zombies, Skelette und Co. – Untote Charaktere statt glanzvolle Heroen

Grundsätzlich geht es bei Princes of Midnight um einen Kampf von Gut und Böse. Statt glorreicher Helden sind die Spieler aber Untote. Sie wurden vom dunklen Meister erweckt, um mit ihm die Welt, jedoch zuerst ihre Helden, zu besiegen. Sie müssen die Kämpfer des Guten, die sogenannten Lichtgestalten, aufhalten, töten, bestehlen und ganz generell für Chaos sorgen. Am Ende soll der dunkle Meister gewinnen, mit etwas Glück kann sich vielleicht aber auch einer der Spieler am Ende auf den Thron platzieren.

Das Setting ist dabei nicht festgelegt. Regeltechnisch besteht es aus diversen Regionen, Lichtgestalten und Orten. Das Spiel bringt aber ein Beispiel-Setting mit. Und zwar Erebus aus dem Videospiel Fall from Heaven 2. Theoretisch lässt sich aber jedes Setting benutzen. Die Spieler müssen in Princes of Midnight Seelen für ihren dunklen Meister sammeln. Sie können aber auch selbst einige abzweigen, um vielleicht am Ende aus den Klauen des Meisters zu entkommen.

Einfache Regelstruktur auf Trophy-Basis

Princes of Midnight basiert auf dem System Trophy. Das Horror-Spiel wurde dieses Jahr auf Kickstarter finanziert. Die Regeln sind aber sehr schnell erklärt. Generell baut man immer einen Würfelpool und die höchste gewürfelte Zahl bestimmt den Ausgang. Es gibt aber zwei Arten von Würfeln: Helle und dunkle. Die Dunklen Würfel ziehen dabei meistens Konsequenzen mit sich, vor allem bei den Risiko-Würfen. Aber auch im Kampf erhöhen sie zwar die eigenen Chancen, aber auch die Wahrscheinlichkeit eigene Schwachstellen auszulösen. Die Regeln fallen jedenfalls sehr kurz aus. Es gibt prinzipiell nur drei verschiedene Proben, die sich sehr knapp zusammenfassen lassen. Es gibt Such-Proben für Nachforschung und Erkundung, Kampf-Proben für physische Auseinandersetzungen und Risiko-Proben für den Rest.

Charaktere können bei Princes of Midnight in Windeseile ausgewürfelt oder für Kampagnen freier erstellt werden. Für beides gibt es jeweils einen eigenen Abschnitt im Regelbuch. Und zwar schnell und mit Zufallstabellen für One-Shots und freier, kreativer und umfangreicher für Kampagnen. Der Tod eines Charakters muss hier übrigens nicht das Ende sein! Da sie untot sind, können die Spieler in den meisten Fällen einfach wiederauferstehen und weitermachen. Trotzdem ist Princes of Midnight gefährlich und risikoreich für die Charaktere.

Flexibel wandelbar – One-Shot und Kampagnen-Unterstützung

Princes of Midnight kann ohne Probleme und ohne große Vorbereitung als One-Shot gespielt werden. Es gibt aber auch einen ausführlichen Teil, der Spielleiter bei Kampagnen unterstützt. Zusätzliche Sonderfertigkeiten, Details für den dunklen Meister und Regeln für Gegenspieler ergänzen die Ratschläge. Ausführlich fällt auch das Gestalten von Missionen und Spielabenden aus. Jeder Handlungsbogen ist nach dem gleichen Schema aufgebaut und durch diverse Missions-Arten individualisiert. Zwischen der Action können Spieler auch ihre eigene Basis ausbauen und langsam die Eroberung der Welt verfolgen. Das alles geschieht durch relativ einfache Regeln.

Princes of Midnight – Deutsches Indie-Spiel für kleinen Preis

Wer neugierig geworden ist kann sich Princes of Midnight auf itch.io für 10 € als PDF holen. Das Spiel hat 62 Seiten und kommt auch mit allen Handouts und Charakterbögen. Zurzeit ist das Spiel nur auf Deutsch verfügbar, an einer englischen Übersetzung arbeitet Autor Alexander Lenz aber schon.

PnPnews sucht Verstärkung

Um unsere Plattform am Leben zu halten, benötigt PnPnews immer engagierte Menschen, die sich ehrenamtlich für uns und damit für die Community einsetzen.

Daher suchen wir stetig Autor:innen für unsere Redaktion. Wenn du Spaß am Recherchieren und am Schreiben hast, bist du vielleicht die richtige Person für uns.
Zudem suchen wir Verstärkung für unser Grafikteam. Hier bist du unter Anderem für unsere Artikelbilder verantwortlich.

Bei Interesse und für mehr Informationen melde dich gerne via E-Mail oder in unserem Discord.

Wir freuen uns auf dich!

+5

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X