PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Weltraum Western als neue Fate Adaption

0
1+

Für das universelle Rollenspiel Fate gibt es bereits eine Vielzahl Adaptionen, mit denen sich eine Menge Ideen und Settings unterbringen und darstellen lassen. Auf FateRPG.de, der offiziellen deutschprachigen Seite zum Spiel, wird uns eine Idee zur Umsetzung von sogenannten Weltraum Western vorgestellt. Wem das Setting auf den ersten Anhieb nichts sagt: Die Sci-Fi-Fernsehserie Firefly ist einer der bekanntesten Vertreter des Genre.

Fate Adaptionen

Bei der Konvertierung nach Fate geht es nicht darum ein Regelwerk zu kopieren. Stattdessen steht der Gedanke im Vordergrund mit nur wenigen Anpassungen eines bereits existierenden Regelwerks ein Setting kreativ aufzubrechen. Charaktere können offener und freier erschaffen werden und dennoch bleibt die Idee des eigentlichen Systems erhalten.

PnPnews hat euch im Laufe des letzten Jahres jede Menge Adaptionen vorgestellt, zum Beispiel für Scion, Cthulhu und Aces in Space. Auch das sich Fate anderweitig für bestimmte Anwendungen anpassen lässt, zeigt das dieses Jahr ebenfalls erschienende Accessibility Toolkit. Als Gastartikel hat uns Finarfin auch einen Essay darüber verfasst, wie Fate Anpassungen am besten vorgenommen werden können.

Weltraum Western wie Firefly

Inspiriert durch die Geschichte der Serenity aus dem Klassiker Firefly von Joss Whedon, kam es zur Idee der Weltraum-Western-Adaption für Fate. Diese auch als als Space Western betitelte Serie verbindet die typischen Elemente einer Science-Fiction-Vorstellung mit den klassichen Aspekten des Wilden Westens. Dieser Kontrast der primitiven Kämpfe zu Pferd mit Lasso und Revolver im Vergleich zu intergalaktischen Kriegen mit Raumschiffe und Laserwaffen bietet eine spannende Kulisse für neue Abenteuer.

Für ein solides Grundverständnis des Settings geht der Autor detailliert auf seine einzelnen Schritte ein. Nacheinander stellt er die Regeln zu Adaption für Charaktere und Raumschiffe vor. Dabei beginnt er mit der Vorstellung von bekannten Fertigkeiten und deren Wertigkeit im Spiel. Hinzugefügt wird die neue Fertigkeit Pilot, die das Steuern von Raumschiffen ermöglicht. Auch streicht er die Fertigkeit Ressourcen. Stattdessen gibt es Schätze, ein Wert der später für das Steigern von Fertigkeiten relevant ist oder der abstrahiert zu situativ einsetzbaren Fatepunkten wird. Schätze helfen in Situationen, in denen Geld hilft. Die Idee dahinter ist, dass wie im Wilden Western üblich niemand mit einem vollen Portmonaie durch die Prärie reitet.

Auch ein Raumer fordert seine Schätze

Im nächsten Absatz folgen die Regeln zu den Raumschiffen. Auch diese haben eine Auswahl an Fertigkeiten, in denen Werte von 0-5, also von mäßig bis herausragend, vergeben werden können. Diese sind je nach Situation zusammen mit den Werten eines Charakters auszupielen. Das kann bei einem Flugmanöver der Fall sein, aber auch im Kampf. Auch diese sind durch Schätze steigerbar, wobei Investitionen ins Schiff idealerweise von mehreren Charakteren getragen werden.

Letztendlich gib es noch ein paar Szenariovorschläge, um sich besser einfühlen zu können. Diese sind natürlich sehr an bekannte Themen orientiert, die schon Joss Whedan in der Serie bedient. Aber auch andere Ideen sind möglich. Grundsätzlich gibt es eine einfache Aussage seitens des Autors zur Gestaltung von Abenteuern. So ist seine Aussage: “Man nehme ein Cyberpunk-Abenteuer, wandle es um und gebe eine ordentliche Prise an gesellschaftlicher Thematik dazu.” Das funktioniert natürlich nicht immer, bringt aber deutlich hervor wie die Verknüpfung der verschiedenen Aspekte des Weltraum Westerns funktionieren sollen.

Schlusswort

Wie schon Finarfin zeigt auch Lichtbringer auf, in welcher Form von Settings und Szenario Fate seine stärken aufweisen kann. Über Fate lässt sich vieles abbilden und auch so einiges über die Stellschrauben diskutieren. Ob Fantasy, Sci-Fi oder ebend Space Western. Als universelles Regelwerk mit leichten Adaptionsmöglichkeiten lässt sich natürlich auch sehr mit vermischten Settings experimentieren.

Welches spannende Setting habt ihr bereits mit Fate gebaut? Habt ihr schon einmal als Gruppe gemeinsam ein Szenario erstellt? Welche Regeladaption aus Fate mögt ihr besonders?

1+
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
X